Last week the Green Office Hildesheim welcomed a group of students from Belarus! How can higher education institutions become more sustainable? And what can we do as a Green Office to support this process? Throughout the day we’ve talked about each others efforts for sustainability in higher education and discussed our different ways to communicate sustainability to students and to promote a sustainable lifestyle to employees of our university and other key target groups. We enjoyed it very much!

Das Green Office Hildesheim hat am 09.05 für einen Tag lang eine Gruppe an Studierenden aus Belarus empfangen. Es wurde gemeinsam über aktuelle Projekte gesprochen und diskutiert. Nach Vorträgen über vergangene und aktuell laufende Projekte, sowie die Projektstruktur der beiden Organisationen konnten, unterstützt von einer Übersetzerin, praktische Erfahrungen ausgetauscht werden. Nach einer gemeinsam Mittagspause und einer Campusführung, bei der auch die SMART-Library der Universität Hildesheim besichtigt wurde lag der Fokus des Treffens auf dem wichtigen Themenfeld der Öffentlichkeitsarbeit und wie dieser Bereich in den beiden universitären Einrichtungen aufgebaut und strukturiert ist. Wie lässt sich mit den oft begrenzten zeitlichen und finanziellen Ressourcen eine möglichst große Reichweite zu ’nachhaltigen Themen‘ erzielen? Verschiedene Problematiken und Potenziale wurden dazu diskutiert. Trotz einige sprachlicher Barrieren kam ein produktiver Austausch zustande, von dem beide Seiten sicherlich noch weiter profitieren werden. Es ist geplant, den deutsch-belarussischen Austausch in Zukunft fortzusetzen und zu vertiefen.