Team

Nina Bade

Mitarbeiterin
bade.greenoffice [at] uni-hildesheim.de

„Seit Dezember 2018 bin ich Teil des Green Office. Mit Marie gemeinsam bin ich für die Öffentlichkeitsarbeit des Green Office verantwortlich. Ich versuche das Green Office durch digitale und analoge Öffentlichkeitsarbeit für möglichst viele Menschen zugänglich zu machen und abwechslungsreich zu gestalten. Dabei achte ich auf eine papierfreie und nachhaltige Kommunikationsstrategie. Im Wintersemester 2018 habe ich den Master in Inszenierung der Künste und der Medien an der Uni Hildesheim begonnen.“

Marie Hettfleisch

Mitarbeiterin
hettfleisch.greenoffice [at] uni-hildesheim.de

„Seit Dezember 2018 bin ich Teil des Green Office und zusammen mit Nina für die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Zu meinen Hauptaufgaben zählt der redaktionelle Part der Kommunikation, beispielsweise die Bearbeitung von Presseanfragen, oder die Bewerbung von Veranstaltungen und Aktionen. Zudem bin ich für den Newsletterversand und die Pflege unserer Social-Media-Kanäle verantwortlich. Ich studiere Internationales Informationsmanagement im Bachelor.“

Sira Möller

Mitarbeiterin
moeller.greenoffice [at] uni-hildesheim.de

„Ich arbeite seit Januar 2016 im Green Office. Zu meinen Aufgaben zählt die Vernetzung des Green Office, uniintern und -extern, und ich plane Projekte und führe sie durch. Aktuelle Projekte sind beispielsweise das Klimasparbuch Hildesheim-Peine, Your Goal – Your Action, oder unsere TauschRausch-Veranstaltungen. Ich studiere Inszenierung der Künste und der Medien im Master.“

Hannah Reese

Mitarbeiterin
reese.greenoffice [at] uni-hildesheim.de

„Ich bin seit Dezember 2016 Mitarbeiterin im Green Office. Zur Zeit arbeite ich an der Erstellung eines studentischen Nachhaltigkeitsberichts sowie dem Projekt Your Goal – Your Action mit. Außerdem plane ich eine Umfrage zum Nachhaltigkeitsverständnis und -verhalten von Studierenden, Ideen für ein Mobilitätskonzept an der Uni zu erarbeiten sowie einen Flyer zu nachhaltigem Catering herauszubringen. An der Uni Hildesheim studiere ich Psychologie im Master.“

Karina Schell

Koordinatorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin
schell [at] uni-hildesheim.de

„Ich bin seit Dezember 2016 Koordinatorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Green Office. Studiert habe ich Biologie mit Schwerpunkt Naturschutz und Verhaltensforschung. Zu meinen Hauptaufgaben gehören, neben der Koordination der Green Office Projektarbeit, die Betreuung des Nachhaltigkeitspreises für wissenschaftliche Abschlussarbeiten sowie die Durchführung des Praxisseminars “Sustainable University II” im Sommersemester.“

 

 

Ester Vogt

Mitarbeiterin
vogt.greenoffice [at] uni-hildesheim.de

„Ich beschäftige mich im Green Office mit dem Konzept Fair Trade University, der Energiesparkampagne Treppe statt Fahrstuhl. Auch an den Flyern für nachhaltige Lehrveranstaltungen und Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz habe ich in der Vergangenheit mitgearbeitet.
Ich arbeite seit März 2016 beim Green Office mit und aktuell bereite ich unsere Bewerbung als Fair Trade University vor, unterstütze bei der Erstellung des Nachhaltigkeitsberichts und und werte die Daten der „Treppe statt Fahrstuhl“ aus. Ich studiere Umwelt, Naturschutz und Nachhaltigkeitsbildung im Master mit dem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeitsbildung.“

Julia Witter

Koordinatorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin
witterj [at] uni-hildesheim.de

„Ich bin seit Juli 2016 Koordinatorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Green Office. Studiert habe ich Wirtschafts-, Sozial- und Umweltwissenschaften. Aktuell bin ich neben der Koordination der Green Office Projektarbeit für die Betreuung des studentischen Nachhaltigkeitsberichts zuständig und bereite die Veröffentlichung des studentischen Forschungsjournals Nachhaltigkeit vor.“

Preis BUND: studentische Abschlussarbeiten mit Themen nachhaltige Entwicklung

Wenn das nichts für Euch ist? Der BUND schreibt in 2017 erstmals einen Preis für wissenschaftliche Arbeiten im Bereich Nachhaltige Entwicklung in den zwei Kategorien Studentische Abschlussarbeiten und Forschungsarbeiten aus. Der Preis soll zur Beschäftigung mit dem Thema anregen und dazu beitragen, das Wissenschaftssystem für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen zu sensibilisieren. Dabei können Arbeiten aus allen Fachdisziplinen eingereicht werden, mit besonderer Berücksichtigung von interdisziplinär angelegten Arbeiten. Der Preis ist für studentische Arbeiten (Bachelor- oder Masterthesen) mit 1.000€, für Forschungsarbeiten (Dissertationen…

0
Read More

Jetzt durchstarten als Zukunftsmacher_in: yooweedoo Ideenwettbewerb

Ökotoiletten für Musikfestivals. Fahrräder aus Bambus. Ökologisches Craft Beer. Willkommensgärten, Rechtsberatung, Freizeit- und Lernangebote für Flüchtlinge. Longboards aus alten Betten. Was haben diese Projekte gemeinsam? Sie alle sind im yooweedoo Ideenwettbewerb mit Startkapital gefördert worden. Jetzt geht es wieder los. Hast auch du eine Idee für eine bessere, gerechtere und nachhaltigere Welt? Dann mach mit bei yooweedoo, dem Programm für Zukunftmacher_innen. Im yooweedoo Ideenwettbewerb 2017 warten 40.000 Euro Preisgelder auf Menschen, die die Welt verbessern und dazu ökologisch und sozial…

0
Read More

Veganer Kochkurs zur Bescherung

Noch kein passendes Weihnachtsgeschenk? Wir hätten da eine Idee: Lasst uns zusammen kochen. Gesund, lecker und aus 100% pflanzlichen Zutaten. Vielleicht suchst du ja ein paar Tipps, wie ein veganes Essen besonders lecker gelingen kann. Vielleicht hast du aber auch ein paar Tipps zu vergeben oder einfach Lust in einer Gruppe gemeinsam zu kochen und zu essen. Der VEBU Hildesheim und das Green Office der Universität Hildesheim starten gemeinsam ins neue Jahr und laden zum Veganen Kochkurs. Egal ob Vollprofi,…

0
Read More

Delegationsbesuch aus Belarus

Diesen Dienstag gab es internationalen Besuch im Green Office: Der „Verband für Bildung und Nachhaltige Entwicklung“ der Universität Belarus, Minsk, machte auf seinem niedersächsischen Delegationsbesuch auch einen kurzen Stopp in Hildesheim. Begleitet wurden die drei Expert_innen für nachhaltige Entwicklung von vier Mitarbeiter_innen des JANUN e.V. der Region Hannover. Zwei der Mitarbeiter des JANUN e.V. waren serbische Volontäre weshalb wir uns, soweit möglich, auf Englisch verständigten. Zu unserem Glück wurde die Delegationstruppe außerdem von einer Übersetzerin begleitet, die alles Deutsche und…

0
Read More
Newsletter

Follow us on social media