Das netzwerk n e.V.

Das netzwerk n e.V. verbindet zahlreiche Initiativen und Einzelpersonen, die sich aktiv und erfolgreich für mehr Nachhaltigkeit an Hochschulen engagieren. Neben lokalen studentischen Nachhaltigkeitsinitiativen sind sowohl etablierte bundesweit tätige als auch internationale Verbünde im netzwerk n vertreten.

Das netzwerk n hat sich im Dezember 2010 im Zuge der Tagung „Hochschulen für Nachhaltige Entwicklung“ in Berlin gegründet und ist seit 2012 ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ zeigt es, wie Studierende, Promovierende und junge Berufstätige an der Konzeption einer nachhaltigen Hochschullandschaft mitwirken können. Es fungiert einerseits als Vernetzungsplattform, um einen Wissens-, Erfahrungs- und Kompetenzaustausch zu ermöglichen. Andererseits nimmt es aktiv Einfluss auf die Wissenschaftspolitik und steht im intensiven Austausch mit Akteuren wie dem BMBF, der Deutschen UNESCO-Kommission und dem Rat für Nachhaltige Entwicklung.

Auf der plattform n, einer Online-Kollaborationsplattform, organisieren sich eine Vielzahl von Initiativen und Projekten sowie Gruppen und Einzelpersonen. Die Plattform wird beständig erweitert und weiterentwickelt, bündelt bisher mit zertifizierter Sicherheit und strengem Datenschutz alle notwendigen technischen Lösungen, um die Arbeit in Projekten und Gruppen zu organisieren (Austausch, Dateien hochladen, gleichzeitig an Dokumenten arbeiten, Kalender- und Terminverwaltung, Termine abstimmen, Aufgaben zuweisen, kompakte Außendarstellung etc.) und um die Vernetzung mit anderen Engagierten zu fördern.