Veröffentlichungen

• 2018

 

Das Klimasparbuch Hildesheim-Peine 2019/20

Die Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine und das Green Office der Universität Hildesheim werden im Herbst 2018 gemeinsam das erste Klimasparbuch für die Landkreise Hildesheim und Peine herausgeben. Das Format Klimasparbuch stammt vom oekom Verein. Seit 2010 wurden bereits für mehr als 30 Städte oder Landkreise solche „Klimasparbücher“ entwickelt und herausgegeben.
Das Taschenbuch liefert Tipps, wie klimaschonendes und ökofaires Verhalten in den Alltag integriert werden kann. Es „entmachtet das Schreckgespenst Klimawandel“ ein kleines Bisschen, indem es konkrete Handlungsoptionen und motivierende Tipps gibt. Beispielsweise laden die im Heft beigefügten Gutscheine zum Ausprobieren ein: Manches wollte man schon immer einmal ausprobieren, aber irgendetwas hält einen vielleicht noch davon ab. Oder man lernt ganz etwas Neues kennen, beispielsweise die Fahrradleihstation, den regionalen Honig, den ökofairen Modeladen oder auch die Stromsparberatung.

Das Green Office Hildesheim, die Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine, das Bistum Hildesheim und der oekom e.V. sind Herausgeber des Buches. Das Klimasparbuch wird von Seiten des Green Office an Studierende und Mitarbeiter_innen der Universität Hildesheim verteilt. Die Klimaschutzagentur und das Bistum verteilen es unter ihren Kund_innen und ihren Gemeindemitgliedern.

Hier geht es zur offiziellen Pressemitteilung zum Release des Klimasparbuchs Hildesheim-Peine 2019/2020. Hier findet sich die offizielle Pressemitteilung zur Veröffentlichung des ersten Klimasparbuchs für die Landkreise Hildesheim und Peine als PDF zum Download. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie und euch sich bitte an Sira Möller vom Green Office Hildesheim oder Martin Komander von der Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine.

Zur Pressemitteilung

 

Hier findet sich ein Dokument mit den wichtigsten Informationen zum Klimasparbuch Hildesheim-Peine und den wichtigsten Hintergründen zum Projekt und seinen Unterstützer_innen.

Informationen zum Klimasparbuch

 

Hochaufgelöste Pressefotos zum Klimasparbuch finden sich unter diesem Link.

 


Lehrenden- und Mitarbeiter_innen flyer

Das Green Office hat in Kooperation mit Healthy-Campus und dem Gleichstellungsbüro der Universität Hildesheim zwei Guides erstellt, die Mitarbeiter_innen und Lehrende dabei unterstützen sollen, ihren Arbeitsalltag nachhaltiger zu gestalten.

Flyer nachhaltige Lehre Flyer nachhaltiger Arbeitsalltag


• 2017

Der Green Guide für Hildesheim!

Du kaufst am Liebsten Second-Hand-Kleidung oder hast dich schon immer gefragt wo in Hildesheim der nächste Wochenmarkt, Fahrrad- oder Bioladen ist? Die aktualisierte Version unseres Green Guides haben wir 2018 noch einmal frisch gedruckt und überarbeitet – Hier findest du die Antwort!

Die gedruckte Version des Green Guides gibt es bei uns im Green Office Büro am Hauptcampus der Universität Hildesheim zum Mitnehmen. Für Fragen und Anregungen stehen wir natürlich gerne zur Verfügung.

Green Guide 2017

 


Guide „Plastikfrei Einkaufen in Hildesheim“

Der Einkaufsführer ist im Rahmen einer Abschlussarbeit des Zertifikats „Nachhaltigkeit und Bildung“ entstanden. Er zeigt, in welchen Hildesheimer Läden, welche Lebensmittel, Getränke und Drogerieartikel ohne Plastikverpackung zu finden sind.

Für Interessierte: Im Stadtlabor Hildesheim findet regelmäßig der Stammtisch ‚Hildesheim plastikfrei!‘ statt.

Platikfrei einkaufen in Hildesheim

FORSCHUNGSJOURNAL NACHHALTIGKEIT 2017

Unser Forschungsjournal Nachhaltigkeit bietet einen Überblick der Forschungs- und Lehrvorhaben zu dem Thema an unserer Universität. Es besteht unter anderem aus Interviews mit Lehrenden aus verschiedensten Fachbereichen. Forschungsschwerpunkte, persönliche Motivationen und Zugänge zum Thema Nachhaltigkeit sind dabei sehr vielfältig. Gleichzeitig soll das Journal einen Anstoß für eine bessere Vernetzung bieten und als Kommunikationsplattform dienen. Die Forschungsgruppe Nachhaltigkeit und Bildung hat die Möglichkeit genutzt, um eines ihrer Projekte vorzustellen.

Forschungsjournal Nachhaltigkeit 2017

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Newsletter

Follow us on social media